Soloausstellung: Andreas Eiserbeck



Die Soloausstellung (23. 08. – 12. 09. 2013) zeigt den Werken von Andreas Eiserbeck.

Andreas Eiserbeck hat als Künstler einen weiten Weg zurückgelegt. Er hat nach seinem Umzug von Hildesheim nach München als Autodidakt begonnen, danach aber zielstrebig bei anerkannten Meistern und an renommierten Akademien in München und Paris Malerei studiert. Er hat unzählige Museen und Kunstsammlungen besucht und sich umfassende Kenntnisse der europäischen Kunstgeschichte angeeignet. Auf diesen Fundus gestützt, hat er inzwischen ein umfangreiches Werk geschaffen, das auch international zunehmende Beachtung findet.

Als Thema steht der menschliche Körper im Mitteilpunkt der Arbeiten von Andreas Eiserbeck. Seine Portraitserie zeigt fast gesichtslose Menschen, leicht verschwommene Körper, erinnert an eine geheime Traurigkeit, die hinter dem ausgelassenen Treiben der Menschen entdeckt werden kann. Die Motive der Bildserie Landschaft zeigen verlassenen einsamen Strand. Trotzdem ist die Lebendigkeit des Augenblicks zu erkennen und zu spüren.